FVBUSICOULOUR 15
Dienstag, 26. März 2019 um 00:00
 
Darf ich mich vorstellen?
Mein Name ist Esther Frauneder 
1974 - Geboren 
 
Eine erwachsene Tochter und einen schulpflichtigen Sohn darf ich zu meinen größten Erfolgen zählen.
Beruflich habe ich mich immer und immer wieder gefragt.
Jedes Mal endete die Wahl gleich. Trotzdem war ich nie zufrieden.
Mein Kopf sagte: Ja aber mein Herz fühlte es nicht.
 
1990 begann ich meine Friseurlehre mehr schlecht als recht.
Trotzdem bekam ich immer wieder neue Chancen und egal was ich auch anstellt, konnte ich immer wieder einen Job in meiner Branche finden.
Nach der Geburt meiner Tochter 1995, wollte ich zum 1 Mal den Beruf komplett an den Nagel hängen.
Da mir nichts besseres einfiel, arbeitete ich ohne Leidenschaft in mehreren Salons weiter und holte mir im Nachhinein gesehen viel Wissen.
 
Aus Fehlern lernst du am meisten!
Dieses würde ich als ein Lebensmotto wählen, wäre es nicht so pessimistisch angehaucht.
Trotzdem stimmt es und auch heute gibt es immer wieder Sackgassen, die mich dieses lehren.
 
Als ich mich 2006 selbstständig gemacht habe, fühlte ich immer noch nicht die Vollkommenheit.
Es war schön, sein eigener Chef zu sein. Selbst einteilen zu können und wichtige Lebensabschnitte und auch Veranstaltungen des eigenen Kindes nicht zu verpassen. Doch Kinder werden gross und dann steht man auf einem Arbeitsplatz, den man fürs Kind bereitet hat. Es fehlt was.
Ja es kam Kind 2 nach langer Zeit des Nachgrübelns. Dieses Kind hat mir dann vollständig meine Sicherungen durchgebrannt.
Hier begann der Wandel.
Was stimmt nicht in meiner Berufung?
Was liebe ich daran.
 
Immer das Geld und Angst den falschen Weg zu gehen, etwas zurück lassen zu müssen. Sicherheitsseile abzutrennen und volles Risiko eingehen... all das hält einen zurück.
 
Na ja, wenn man beruflich dort angekommen ist, wo alles super läuft.
Der Kundenstock so voll ist, dass nichts mehr geht...
... mache ich dieses: ich mache was Neues!
fange bei 0 an!
 
Dachte ich zuerst, doch meine Kunden überraschten mich.
Viele hielten zu mir und begleiteten mich bei meiner Umstellung auf Naturfriseur.
Das Tollste: Ich wusste nicht mal wirklich, wie ich es richtig mache. Die Kunden motivierten mich und verliesen das Geschäft oft mit den spannendsten Farbkreationen.
Was wir alle gelernt haben: aus der Natur wird nur das Beste gewonnen.
Sie hat Grenzen.
 
Doch diese Grenzen wollen wir gar nicht überschreiten.
 
Wenn man erst mal die Vorteile der Natur kennen gelernt hat
 
Wenn man den Unterschied zwischen gesundem und gesund aussehendem Haar erkennt.
Die Gerüche, die einen nicht die Lungenflügel wegätzen nicht mehr erleben muss. trotzdem Alpträume aus dieser Zeit einen daran erinnern...
 
So kam es, wie es kommen musste:
Es reichte nicht. Das musste noch erweitert werden.
Deshalb begann ich die Ausbildung zum Haut und Haarpraktiker.
Dort wurde alles bis aufs letzte Detail zerlegt.
Viele wunderpaare Seminarwochenenden dürfte  ich in Ernstbrunn bei Culumnatura besuchen.
Es war schön sich wieder mit Kollegen austauschen zu können.
 
Bei dieser Weiterbildung durfte ich all das was ich in meinem Beruf liebte bis ins letzte Detail ausweiten.
Ich habe alles gestrichen, dass mich nicht glücklich machte und plötzlich merkte ich was mein Herz wollte.
 
Naturfriseur ist nicht mit dem herkömmlichen Friseur zu vergleichen.
 
Ja wir frisieren, schneiden Haare und Färben. Dies mit Produkten aus der Natur.
 Aber nur deshalb nennen wir uns weiterhin Friseur.
 
Haut und Haarpraktiker bedeutet den Menschen ganzheitlich zu betrachten. Haar und Hautprobleme nicht mit Produkten wegzuzaubern, sondern die Ursachen zu erkennen.
 
Den Körper und die Seele gemeinsam in ein Gleichgewicht zu bringen.
Die Umgebung zu betrachten,
 
Schadstoffe
aus der Umwelt
in Kleidung,
der Ernährung 
der Umgebung
Produkten
 
zu eliminieren. Durch gesunde und natürliche Alternativen zu ersetzen. 
Den Menschen als Ganzes zu sehen. 
 
Wir verändern nicht, wir unterstützen die natürliche Schönheit des Menschen.
Hier gibt es keine Modezeitschriften um unseren Kunden eine Frisur auszusuchen die man tragen sollte.
Jeder Mensch ist was besonderes. Jeder darf sich seine Besonderheit bewusst werden!
 
Wir Naturfriseure schwimmen nicht mit dem Strom, sondern wir gehen unseren Weg. Immer mehr gemeinsam! Das ist so schön und ich bin glücklich ein Teil dieser Bewegung sein zu dürfen!
 
Jedes Haar wird in seiner Struktur und Farbe unterstützt optimal zu fallen. Schön zu glänzen, gesund zu bleiben und geschützt zu sein. Einen Hauch an Unterstützung der Farbe mit Farben aus der Natur.
Ein vollkommenes Abdecken und verändern in eine andere Richtung ist nicht möglich aber auch nicht erwünscht.
Wir verändern nicht!
 
Wenn es auch nach dieser Ausbildung erst recht zu Chaos kam, werde ich immer dankbar sein.
Hier habe ich wieder gelernt, dass nur wir selbst etwas ändern können.
Dann wenn einen Grenzen aufgezeigt werden, wenn der Körper gesundheitlich nicht mitspielen möchte.
Können nur wir selbst entscheiden etwas zu tun. Auch wenn das wieder bedeutet, alle Sicherungsseile zu durchtrennen und etwas zu riskieren.
 
Wie möchte ich leben?
Wie möchte ich arbeiten?
Was sind die Grenzen und wo sind die Blockaden?
Was kann ich tun, wenn auch riskante diesen Weg zu beginnen.
Was auch die Allgemeinheit dagegen lenkt, die Wahl und das Lehrgeld dafür zahlen wir selbst.
 
Ob der Weg richtig ist, entscheidet die Zukunft.
 
Ob es richtig war, den Salon zu schließen und im neuen Heim weiter zu arbeiten werde ich erst in einer Zeit erfahren.
Was jetzt im Augenblick richtig ist: die momentanen chaotischen Zustände auf der ganzen Welt  trifft uns alle. Jeden hart!!!
Für meinen Teil bin ich froh, kein wunderschönes und leer stehendes Geschäft in Gänserndorf mehr zu besitzen. Mein Keller ist zwar ebenso schön und ich arbeite gerne darinnen. Dieses ist auch oft nicht erlaubt und möglich... doch ich besuche ihn jetzt täglich und bin Dankbar mich so entschieden zu haben.
 
Ausserdem bin ich auch überaus dankbar, dass....
 
ich ein gemütliches Haus bewohnen darf
 
mein Sohn nicht alleine ist wenn ich arbeiten darf
 
ich diesen Weg zur Naturfriseurin gegangen bin
 
mich weiterhin so viele Menschen dabei unterstützen und zu mir halten
 
alle diese Menschen mich im neuen Salon besuchen, auch wenn sie einen ungemütlicheren Weg auf sich nehmen
 
es auch sehr viele Vorteile für den Kunden gibt!! ( frisieren im Garten wenn es schön ist, keine Parkplatzsuche, ruhiges und ungestörter Besuch... )
 
ich liebe neue Menschen im neuen Wohnort kennen lernen darf 
meine voll netten und herzlichen Nachbarn
 
über mein kleines Stückchen Garten, indem ich zeigen möchte, dass auch so ein modernes Haus unsere Natur glücklicher macht - das Natur im Garten modern ist und Bienen und Schmetterlinge versorgt.
 
 
ICH LIEBE MEINE BERUFUNG
 
Helfen wir GEMEINSAM unserer Umwelt, unserer Seele und unserem Körper gesund zu sein!!!
 
herzlichst, Esther SPAOFHAIR
 
 
 ---
 

"Wir verbinden Schönheit mit Natürlichkeit - schützen dabei alle Lebewesen und Mutter Erde" 

 
Ich freue mich, die Ausbildung zur Haut und Haarpraktikerin in der  CULUMNATURA® Akademie absolviert haben zu dürfen.
 
 
 
 

Diese Module habe ich in der CULUMNATURA® Akademie absolvieren dürfen

 

 

  • Haut- und Haarpflege | Leichtigkeit und Wohlbefinden mit Naturkosmetik ( absolviert am 19.-12. Oktober 2015 )
  • Die Haut | Spiegelbild der Seele ( absolviert am 8.-10 März 2014 )
  • Das Haar | Was Haare verraten - Wahrnehmung und Realität ( absolviert am Frühjahr 2016 )
  • Bewusst(er)leben | Gesund und vital im Salon und zu Hause ( absolviert am 09. - 11. September 2017 )
  • Vitalstoffreiche Ernährung | Die Lebensgeister wecken und pflegen absolviert am ( 4.- 6. Oktober 2014 )
  • CulumNATURA Pflanzenhaarfarben | Vom individuellen bis zum natürlichen Look ( absolviert am 4.-6. Mai 2013 )
  • Kopfmassage | Die Zauberkraft der Hände ( absolviert am 27.- 29. September 2014 )
  • Beratungstraining | Ganzheitliche Kompetenz   ( absolviert am 16. - 18. März 2019 )

  

 
Beruflicher Werdegang 
 
1990 - Einstieg in den Beruf Friseur und Perückenmacher
1995 - Geburt meiner Tochter und Karenzzeit
1998 - Wiedereinstieg in den Beruf mit langjähriger und intensiver Weiterbildung in der Friseur - Branche 
2006 - Friseur-Meister und Unternehmerprüfung 
2009 - Geburt meines Sohnes 
2011 - Beginn als Naturfriseur
2013 - Besuch der CULUMNATURA®  Akademie in Ernstbrunn
2019 - Abschluss als Haut und Haarpraktikerin  in der CULUMNATURA®  Akademie 
 

 
 
Aktualisiert ( Samstag, 09. Januar 2021 um 13:19 )
 
© 2021 Natural Spa of Hair
Kostenlose Joomla Templates von funky-visions.de